Skip to main content

Geschichte und Philosophie

Loading...
"Das Zelig" - Ein Dokumentarfilm mit anschließender Gesprächsrunde mit der Regisseurin
Fr. 15.03.2024 18:00
Neutraubling
mit anschließender Gesprächsrunde mit der Regisseurin

Im Café Zelig treffen sich jede Woche letzte, aus allen Teilen Europas stammende und meist hochbetagte Holocaust-Überlebende aus dem Münchner Raum, aber auch de­ren Kinder zum gemeinsamen Miteinander. Viele tragen eine traurige, dramatische, oft traumatische Familiengeschichte in sich. Doch das Café Zelig ist kein bedrücken­der Ort, er ist lebendig und nicht selten von Fröhlichkeit geprägt. Das Wort „Zelig“ geht auf das jiddische Wort für „gesegnet“ zurück, spielt aber auch auf Gefühle von Heimat, Zugehörigkeit und Leichtigkeit an. Im Café Zelig wird viel gelacht, gefeiert, politisch gestritten und auch getrauert. Der Film nähert sich seinen Protagonisten auf sensible Weise und lässt erahnen, wie schwer es für die Überlebenden war, wieder ins Leben zu finden - in Deutschland, im Land der Täter, in dem sie dennoch Wur­zeln schlugen. Wir begegnen ihnen in ihrem privaten Umfeld und begleiten einige auf eine Reise in die Vergangenheit, an ihre Geburtsorte in Polen. Es ist eine Reise voll schmerzhafter, von Verlust und Gewalt gezeichneter Erinnerungen. Trotzdem ist „Das Zelig“ kein „schwerer“ Film, dafür sorgen die Porträtierten mit ihrer Lebens­kraft, ihrem Humor und ihrer Schlagfertigkeit. Dauer: 96 min, Deutsch, Polnisch, Hebräisch, Jiddisch (mit deutschen Untertiteln), FSK 12 Jahre Mehr Infos unter Das Zelig Trailer Das Zelig Der Film wird in Anwesenheit der Regisseurin Tanja Cummings gezeigt, die im Anschluss bei einem Weinempfang für Ihre Fragen und Anregungen zum Gespräch zur Verfügung steht. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt (Wochen gegen Rassismus).

Kursnummer 241-150039
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tanja Cummings
Frauen im Märchen Für Mütter & Großmütter, Töchter & Schwestern, Stiefmütter & Schwiegermütter, Jungfrauen & alte ...
Sa. 11.05.2024 18:00
Sinzing
Für Mütter & Großmütter, Töchter & Schwestern, Stiefmütter & Schwiegermütter, Jungfrauen & alte ...

Die Rolle der Frau im Märchen ist nicht nur die der begehrten Prinzessin oder der tapferen Jungfrau. Oft gibt es die gute Mutter und noch viel öfter die böse Mutter als Stiefmutter, Hexe oder Schwiegermutter. Manchmal begegnet uns sogar die „Große Mutter“ oder „Mutter Natur“ höchstpersönlich. Wir hören dazu passende Märchen des Oberpfälzer Märchensammlers Franz Xaver von Schönwerth und lernen mannigfaltige Frauenbilder kennen. In Kooperation mit der Franz Xaver von Schönwerth-Gesellschaft e. V.

Kursnummer 241-120116
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
keine Ermäßigung
Dozent*in: Christa Walburga Heimerl
Loading...
28.02.24 06:25:23