Skip to main content

Gesundheitskompetenz erwerben

Loading...
Wald tut gut! Zertifikatslehrgang zur/zum Kursleiter:in "Waldbaden"
Mi. 17.04.2024 09:00
Sinzing
Zertifikatslehrgang zur/zum Kursleiter:in "Waldbaden"

Die modular aufgebaute Zusatzqualifikation „Waldbaden“ befähigt Sie, Menschen anzuleiten, die Waldnatur mit allen Sinnen in sich aufzunehmen, im Wald wieder zu sich zu finden und Kraft zu tanken. Sie vermitteln das Waldbaden als gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahme. Der Lehrgang besteht aus sieben Modulen: Modul 1: Grundlagen der Achtsamkeitslehre / Waldbaden in Theorie und Praxis Achtsamkeit - Definition, Entstehungsgeschichte und Gesundheitsvorteile Körper und Sinne - Anker zur Gegenwart und Hauptwerkzeug des Waldbadens Denken versus Wahrnehmen - neurowissenschaftliche Techniken, Stressreduktion im Wald „Beginners mind“ - mit Achtsamkeit zu gesteigerter Neugierde und kreativer Verspieltheit im Wald Achtsames Leben - formelle und informelle Übungen für den Alltag Waldbaden Theorie - Struktur und Aufbau einer Waldbaden Führung, die Aufgabe(n) als Waldbaden Experte Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung mit anschließender Reflexion Modul 2: Grundlagen 2 zum Thema Wald und Waldgesundheit / Wohlfühlfaktor Wald Mythos Wald - Welt der Wildnis, Heimat der Märchen und Biotop unserer Kultur Geschichte des Waldes - die lange und wechselvolle Beziehung von Mensch und Wald Ökosystem und Lebensraum Wald - mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen Prägende Waldbaumarten Wald (er)leben - vom richtigen und respektvollen Verhalten im Wald (caring for nature, caring for life) Leben vom Wald - Essen aus dem Wald, Wohlfühlen mit natürlicher Nahrung 
 Modul 3: Einführung in Ökopsychologie/ Waldbaden und Gesundheit / Naturverbundenheit in Theorie und Praxis Ökopsychologie - Entstehungsgeschichte, Definition und Wirkungsmechanismen Die Auswirkungen von Waldbaden auf das Nerven, -Hormon- und Immunsystem (PNI) Naturverbundenheit - Übungen zur Förderung der eigenen Verbundenheit mit der Natur Mensch als Beziehungswesen - Selbst, Andere, Natur Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, selbstständiges Vorbereiten und Anleiten einer Waldbaden Übung in der Kleingruppe Modul 3: Einführung in Ökopsychologie / Waldbaden und Gesundheit/ Naturverbundenheit in Theorie und Praxis Ökopsychologie - Entstehungsgeschichte, Definition und Wirkungsmechanismen Psychoneuroimmunologie - Die Auswirkungen von Waldbaden auf das Nerven, -Hormon- und Immunsystem Naturverbundenheit - Übungen zur Förderung der eigenen Verbundenheit mit der Natur Mensch als Beziehungswesen - Selbst, Andere, Natur Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, selbstständiges Vorbereiten und Anleiten einer Waldbaden Übung in der Kleingruppe Modul 4: Arbeiten mit Gruppen / Waldbaden in Theorie und Praxis Arbeit mit Gruppen - Gruppendynamik Council - Achtsame und respektvolle Kommunikation im Wald Kommunikationstipps - gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Coaching und Fragetechniken zur Förderung „psychologischer Sicherheit“ in Gruppen Waldbaden Theorie - Bestimmungskriterien und Identifikation eines geeigneten Waldabschnittes, Überwinden von Schwierigkeiten und Hindernissen während einer Führung, Tipps für fließende Übergänge zwischen einzelnen Übungen Waldbaden Praxis - an beiden Nachmittagen selbstständiges Anleiten einer standardisierten Waldbaden Führung in der Kleingruppe mit anschließender Feedback Sitzung im Council Stil Modul 5: Grundlagen 2 zum Thema Wald und Waldgesundheit / Wohlfühlfaktor Wald Was der Wald leistet - Nutzfunktion, Schutzfunktion, Wohlfahrt, Erholung Wald als Gesundheitszentrum - Grüne Lunge Heilkunde aus dem Wald - Bäume und Waldpflanzen für medizinische Zwecke Heilsame Zubereitungen - aus Rinden und Hölzern, Blättern und Blüten, Früchten und Harzen Heilung im Wald - wie unser Immunsystem mit den Bäumen kommuniziert Biophilie, Biophilia-Effekt - jeder Mensch braucht eine grüne Umgebung Salutogenese, Stressmanagement in der Natur - Natur erdet und beruhigt (self caring) Silvotherapie - von der besonderen Kraft der Bäume Waldmedizin (Forest Medicine), Waldbaden (Shinrin Yoku) - Waldbesuche gehören zu einem guten Lebensstil Modul 6: Vermarktung von Waldbaden / Waldbaden in Theorie und Praxis Nachbesprechung der ersten Hausarbeit - selbständiges Anleiten einer gesamten Waldbaden Führung Waldbaden anbieten - Positionierung, Marketing, Werbung und Preisstrukturierung Arbeiten mit Spezialgruppen - Tourismus, Schulen, Gesundheitswesen, Senioren Waldbaden Theorie - Kriterien zum selbstständigen Entwickeln von Waldbaden Übungen, Unterschiede zwischen Waldbaden und Waldtherapie Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, spezielle Übungen für alle 4 Naturelemente (Wasser, Feuer, Erde, Luft) Persönliche Zielsetzung - Übungen zur konstanten Selbstpraxis & Weiterbildung als Waldbaden Experte Modul 7: Waldbaden - Schriftliche und Praktische Prüfung Schriftliche Prüfung ca. 1 Stunde Schriftliche Dokumentation einer Waldbaden-Führung Praktische Prüfung - Präsentation der dokumentierten Waldbaden-Führung (ca. 20 Minuten pro Teilnehmer*in) Wichtig: Bei der Zusatzqualifikation „Waldbaden“ handelt es sich weder um eine therapeutische noch um eine medizinische Ausbildung, auch nicht um eine Coaching-Ausbildung. Zwischen den Modulen ist Hausarbeit notwendig: Achtsamkeitsübungen im Alltag Selbstreflexion Naturverbindungsübungen mit regelmäßigen Journal-Einträgen in Bezug auf Erfahrungen & Fortschritte Ausarbeitung und Durchführung von zwei selbst organisierten Waldbaden-Führungen Literaturstudium Die Referenten Karin Greiner Die Diplom-Biologin, Dozentin für Kräuterpädagogik, Autorin, langjährige Pflanzenexpertin beim Bayerischen Rundfunk und Hobbyköchin beschreibt sich selbst als pflanzenverliebt, pflanzenbegeistert, pflanzenverrückt. Weil sie ihr Wissen über Pflanzen und Natur als Geschenk betrachtet, ist dessen Weitergabe für sie mehr als Verpflichtung. Als Biologin hat sie einen besonderen Blick auf die Zusammenhänge zwischen der Natur, dem Wald, den Bäumen und den Pflanzen und uns Menschen. www.pflanzenlust.de Martin Kiem Der Arbeits- und Organisationspsychologe arbeitete als Coach und Psychologe in Sydney, Australien, mit weltweit agierenden Unternehmen. Er besitzt internationale Zusatzausbildungen in Biofeedback, Ernährungs-Coaching, Positives Neuroplastizitäts-Training und Permakultur-Design. Seit über zehn Jahren lehrt er Meditation und Achtsamkeit. Martin Kiem ist ausgebildeter Führer für Natur- und Waldtherapie und arbeitet zusammen mit der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, der Ärztegesellschaft für Präventivmedizin und klassische Naturheilverfahren und dem Kneippärztebund e.V. https://www.martin-kiem.com/

Kursnummer 241-210049
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.520,00
keine Ermäßigung, inkl. Schulungsmaterial
Dozent*in: Karin Greiner
Nierenwirksame Heilpflanzen
Mi. 05.06.2024 17:00
Sinzing

Im Mittelpunkt dieser Waldführung stehen unsere Nieren und verschiedene heimische Pflanzen, die in der Naturheilkunde zu ihrer Pflege und Gesunderhaltung eingesetzt wurden und werden. Dabei werden unterschiedliche Aufbereitungsarten angesprochen und zum Teil ausprobiert. In Zusammenarbeit mit dem Walderlebniszentrum Regensburg.

Kursnummer 241-480002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
keine Ermäßigung
Dozent*in: Michaela Amann
Hybrid: Gesunde Ernährung – Was ist gut und was ist Fakt? Eine Abendveranstaltung zu Geschlechtersensibler Medizin
Mi. 12.06.2024 18:00
Eine Abendveranstaltung zu Geschlechtersensibler Medizin

Das Forschungsgebiet der Geschlechter- und Gendermedizin ist in Deutschland noch jung. „Geschlechtersensible Medizin bezeichnet Humanmedizin unter besonderer Beachtung nicht nur der sozialen und psychologischen Unterschiede zwischen Mann und Frau und des dritten Geschlechtes, sondern auch der unterschiedlichen Symptome, Ausprägungen und Therapieantworten von Krankheiten. Die Gendermedizin impliziert somit eine geschlechtsspezifische Erforschung und Behandlung von Krankheiten.“ (Univ.-Prof. Dr. med. Martina Müller-Schilling) Die Ärztinnen des Universitätsklinikums Regensburg stellen das Thema Ernährung unter dem Aspekt Geschlechtersensibler Medizin in den Fokus und informieren über eine gesunde Lebensweise als wichtigste Prävention von Erkrankungen. Mit anschließender Diskussion. Eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Regensburg mit dem Universitätsklinikum Regensburg Die Teilnahme ist sowohl vor Ort im Landratsamt Regensburg als auch Online möglich. Bei Fragen wenden Sie sich an: Silvia Siegler, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Regensburg E-Mail: gleichstellung@lra-regensburg.de; 0941 4009-790 Sandra Gretschel, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Regensburg E-Mail: gleichstellung@regensburg.de; 0941 507-1140

Kursnummer 241-480014
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Der Vortrag ist kostenfrei
Dozent*in: Univ.-Prof.in Dr. med. Martina Müller-Schilling
Leberwirksame Heilpflanzen Für Erwachsene
Mi. 03.07.2024 17:00
Sinzing
Für Erwachsene

Im Mittelpunkt dieser Waldführung steht unsere Leber und verschiedene heimische Pflanzen, die in der Naturheilkunde zur Pflege und Gesunderhaltung für dieses wichtige Organ eingesetzt wurden und werden. Dabei werden unterschiedliche Aufbereitungsarten angesprochen und zum Teil ausprobiert. In Zusammenarbeit mit dem Walderlebniszentrum Regensburg.

Kursnummer 241-480003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
keine Ermäßigung
Dozent*in: Michaela Amann
Workshop „Leben im Einklang mit dem weiblichen Zyklus“
Sa. 21.09.2024 09:30
Neutraubling

Leistungssportlerinnen haben für sich entdeckt, dass ein Leben und Training im Einklang mit dem Zyklus bessere Ergebnisse liefert. Auch außerhalb des Leistungsports können diese Erkenntnisse genutzt werden um sich im eigenen Körper wohl zu fühlen und sich selbst besser zu verstehen. In diesem Workshop erfährst du, wie du dich in jeder der 4 Zyklusphasen optimal selbst unterstützt, um in Balance zu bleiben. Theoretisches Wissen über die Zyklusphasen ist eingebettet in praktische Körperübungen und Entspannungstechniken.

Kursnummer 242-470000
Kursdetails ansehen
Gebühr: 30,00
Dozent*in: Stefanie Weiß
Online: Klimawandel und Gesundheit
Di. 05.11.2024 18:00
Online

Der Klimawandel wirkt sich auf vielfältige Weise auf unsere Gesundheit aus. Veronika Weilnhammer zeigt, mit welchen gesundheitlichen Auswirkungen wir heute und auch künftig häufiger konfrontiert sein werden. Sie beschäftigt sich aber auch mit Strategien, damit gut umzugehen. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Kursnummer 242-480012
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Der Vortrag ist kostenfrei
Dozent*in: Dr. Veronika Weilnhammer
Gesundheitskompetenz erwerben Bringen Sie mehr Bewegung und bessere Ernährung in Ihren Alltag
Sa. 30.11.2024 14:00
Neutraubling
Bringen Sie mehr Bewegung und bessere Ernährung in Ihren Alltag

Die Gesundheit wird ganz maßgeblich durch den persönlichen Lebensstil und die Gewohn­heiten beeinflusst. In dem Kurs wird vermittelt, wie man mehr Bewegung, Entspannung und gesundes Essen in den Alltag integrieren und gelassener mit Stress umgehen kann. Die Teilnehmenden erarbeiten sich passende Schritte, die sie leicht umsetzen können. Themen und Inhalte des Workshops Vier Handlungsfelder der Gesundheitsförderung Risikofaktoren und Schutzfaktoren Vom Wissen zum Handeln - Wie Sie Ihre persönlichen Gesundheitsziele erreichen Dranbleiben – Innere und äußere Barrieren identifizieren und richtig damit umgehen

Kursnummer 242-480000
Kursdetails ansehen
Gebühr: 32,00
zuzügl. Materialgebühr
Dozent*in: Ina Stenzel
Loading...
28.05.24 18:17:07