Skip to main content

Unterwegs in der Region

Loading...
Phönix aus der Asche – Wie Redensarten Europa verbinden! Ein unterhaltsames Erzählprogramm
Fr. 10.03.2023 18:00
Neutraubling
Ein unterhaltsames Erzählprogramm

Fast alle Europäer*innen wissen, »wo sie der Schuh drückt« und vergießen »Krokodilstränen«, wenn sie nicht den »Löwenanteil« bekommen. In 68 Sprachen verhält man sich wie »Hund und Katze«! In 64 „spielt man mit dem Feuer“ und nennt wichtige Unterstützer „die rechte Hand von jemandem“. In 36 »sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht«. Wie es zu dieser erstaunlichen Gemeinsamkeit kommt? Rolf-Bernhard Essig, Historiker und Entertainer, erklärt es mit diesem Auftritt so gediegen wie vergnüglich. Er deckt Hintergründe und gemeinsame Quellen europäischer Redensarten auf, präsentiert Beispiele aus Märchen, Fabeln, Geschichten, und schon »fällt es einem wie Schuppen von den Augen«! Ob es um Theater, Historisches, Literatur, Sport oder das Recht geht, Europas Sprachen schöpften fast alle daraus. Rolf-Bernhard Essig, Autor, Entertainer, Historiker und Germanist aus Bamberg, ist mit seinen Sprichwörterberatungen bekannt wie ein bunter Hund. Ob bei Jürgen von der Lippe, Elton oder Sabine Sauer, beim „arte Journal“, „3sat Kulturzeit“ oder der BR-Abendschau: Essig bringt sein gesichertes Wissen immer unterhaltsam an. Kleine Auswahl seiner Werke: „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt“, „Da haben wir den Salat!“ (dtv, Hanser Verlag), „Butter bei die Fische“, „Ein Meer ist eine See ist ein Ozean“, „Perlen, Perlen, Perlen“ (Mare Verlag). „Phönix aus der Asche. Redensarten, die Europa verbinden“ Mehr unter: www.schuressig.de

Kursnummer 231-140001
hand.gemacht – 3D-Scannen selbstgemachter Sachen
Fr. 24.03.2023 15:00
Neutraubling

Unternehmen Sie einen Ausflug in die Kulturgeschichte des „Selbermachens“ und erfahren Sie, wie die Digitalisierung auch die Arbeit des Projekts hand.gemacht am Freilandmuseum Oberpfalz beeinflusst. Sie lernen, wie Sie mit einem 3D-Scanner Ihre mitgebrachten, handgemachten Gegenstände digitalisieren können. Möglich ist alles - von der selbstgestrickten Mütze über „upgecyclete“ Dekorationen bis hin zum eigenhändig gebauten kleinen Möbelstück. Ungeeignet sind allerdings durchsichtige Gegenstände z.B. aus Glas. Die Objekte sollten zudem nicht älter als 80 Jahre sein, da auch Informationen zu ihrer Herstellung, Verwendung etc. erfasst werden. Die von Ihnen angefertigten 3D-Modelle finden Eingang in die virtuelle Sammlung des Projekts hand.gemacht und werden – sofern gewünscht – online präsentiert. In Zusammenhang mit dem Freilandmuseum Oberpfalz

Kursnummer 231-140002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Unterwegs im einstigen Herrschaftsgebiet der Herren von Laaber im Laberjura
Sa. 25.03.2023 13:00
Frauenberg

Vollkommen zu Recht gilt das Tal der „Schwarzen Laber“ mit seinen wild gestalteten Felspartien, wacholderbewachsenen Trockenhängen und ausgedehnten Wäldern als eine der schönsten Ecken im Regensburger Umland. Burgen, Burgruinen und Burgställe, Hammer- und Hofmarkschlösschen, Mühlen und Hammerwerke, schmucke Marktflecken und Dörfer im Tal und auf den Anhöhen, markante Kirchen und Kapellen prägen diese herrliche Landschaft, die einst die mächtigen und wohlhabenden Herren von Laaber ihr Eigen nannten. So verschwenderisch schön sich die Gegend dem Wanderer präsentiert, so sehr geizte sie einstmals gegenüber ihren Bewohnern mit den Gaben des täglichen Lebens. Lernen Sie das bereits vor Jahrtausenden besiedelte Gebiet mit seinen Reizen und Besonderheiten kennen.

Kursnummer 231-131009
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
4 € pro Kind, keine Ermäßigung
Vom Leben hinter Klostermauern Zu Besuch im Kloster Pielenhofen
So. 23.04.2023 14:00
Pielenhofen
Zu Besuch im Kloster Pielenhofen

Das imposante barocke Kloster im malerischen Naabtal zieht die Blicke der Durchreisenden magisch auf sich, aber Hand auf`s Herz: Wissen Sie, was sich hinter den dicken Mauern verbirgt? Begleiten Sie Ingrid Themann auf eine spannende Zeitreise, die im Jahre 1240 mit der Gründung der Zisterzienserinnenabtei beginnt, und tauchen Sie ein ins klösterliche Leben mit all seinen Sorgen und Nöten. Durchstreifen Sie den paradiesisch anmutenden Klostergarten mit den Schwesterngräbern und blicken Sie hinter Türen, die sonst verschlossen sind. Am Ende unseres Rundgangs, in dessen Verlauf die Schleier eines perfiden Mordkomplotts gelüftet werden, besteht die Möglichkeit, Ihre neu gewonnenen Erkenntnisse bei einer gemütlichen Einkehr in aller Ruhe zu verdauen.

Kursnummer 231-131011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
4 € pro Kind, incl. 4 € Eintritt/ Erw. ins Kloster, keine Ermäßigung
Dozent*in: Ingrid Themann
In Szene gesetzt: Die Oberpfalz und der Landkreis Regensburg Die fotografische Entdeckung einer verkannten Landschaft
Mi. 26.04.2023 19:00
Wörth
Die fotografische Entdeckung einer verkannten Landschaft

Drei Jahre, unzählige Wanderungen, 250.000 gefahrene Kilometer, 177.000 fotografische Aufnahmen, 10.000 Arbeitsstunden: Völlig zu Recht bezeichnet die Süddeutsche Zeitung Simon Süß als einen der "wahrscheinlich besten Kenner der Oberpfalz", der jeden Winkel fotografiert hat. Beleg hierfür ist ein opulenter Bild-Text-Band, der eine facettenreiche Region in ein neues, unbekanntes Licht taucht und einen ganz eigenen Blick des Fotografen auf seine oft verkannte Oberpfälzer Heimat offenbart. Ärmlich, karg, rau, dunkel, kalt: Diese Reise in Bildern widerlegt eindrucksvoll viele Vorurteile, mit denen die Oberpfalz lange zu kämpfen hatte. Es gelingt Simon Süß, die Schönheit und Anmut, das Schroffe und Wilde, das Liebliche und Bezaubernde dieser Region mit modernster Technik einzufangen. Simon Süß stellt seinen bei Pustet erschienenen Bildband vor und konzentriert sich an diesem Abend bei der Auswahl der Fotografien natürlich auf den Landkreis Regensburg. Eine Entdeckungsreise der besonderen Art!

Kursnummer 231-131000
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Simon Süß
Immer ein Eisen im Feuer - Die Ritter von der Lueg Führung zur Burg Loch
Sa. 27.05.2023 15:00
Nittendorf-Eichhofen
Führung zur Burg Loch

Von Eichhofen aus wandern wir hoch zur Höhlenburg Loch, die zwischen dem 12. und 14. Jh. zum Schutz eines Hammerwerks errichtet wurde. Das Schicksal meinte es in der Folge nicht gut mit der stolzen Burg: 1556 war sie Gegenstand heftiger Erbauseinandersetzungen und knapp 70 Jahre später verlegten die neuen Besitzer ihren Wohnsitz hinunter ins Tal nach Schönhofen. Die Gebäude verfielen. Am Ende ließen sich die letzten Besitzer aus dem Grundbuch streichen und so ist die Burg Loch heute herrenlos. Nach unserem Ausflug in die Geschichte besteht in Eichhofen die Möglichkeit zur Einkehr im Brauereigasthof. Aus Sicherheitsgründen wird das Burggelände bei der Führung nicht betreten. Bitte auf festes Schuhwerk achten!

Kursnummer 231-131010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
4 € pro Kind unter 12 J., keine Ermäßigung
Dozent*in: Ingrid Themann
Vom Leben hinter Klostermauern Zu Besuch im Kloster Pielenhofen
Sa. 22.07.2023 16:00
Pielenhofen
Zu Besuch im Kloster Pielenhofen

Das imposante barocke Kloster im malerischen Naabtal zieht die Blicke der Durchreisenden magisch auf sich, aber Hand auf`s Herz: Wissen Sie, was sich hinter den dicken Mauern verbirgt? Begleiten Sie Ingrid Themann auf eine spannende Zeitreise, die im Jahre 1240 mit der Gründung der Zisterzienserinnenabtei beginnt, und tauchen Sie ein ins klösterliche Leben mit all seinen Sorgen und Nöten. Durchstreifen Sie den paradiesisch anmutenden Klostergarten mit den Schwesterngräbern und blicken Sie hinter Türen, die sonst verschlossen sind. Am Ende unseres Rundgangs, in dessen Verlauf die Schleier eines perfiden Mordkomplotts gelüftet werden, besteht die Möglichkeit, Ihre neu gewonnenen Erkenntnisse bei einer gemütlichen Einkehr in aller Ruhe zu verdauen.

Kursnummer 231-131012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
4 € pro Kind, incl. 4 € Eintritt/ Erw. ins Kloster, keine Ermäßigung
Dozent*in: Ingrid Themann
Loading...
30.01.23 15:34:21