Skip to main content

Wald tut gut!
Zertifikatslehrgang zur/zum Kursleiter:in "Waldbaden"

Die modular aufgebaute Zusatzqualifikation „Waldbaden“ befähigt Sie, Menschen anzuleiten, die Waldnatur mit allen Sinnen in sich aufzunehmen, im Wald wieder zu sich zu finden und Kraft zu tanken. Sie vermitteln das Waldbaden als gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahme.
Der Lehrgang besteht aus sieben Modulen:

Modul 1: Grundlagen der Achtsamkeitslehre / Waldbaden in Theorie und Praxis
Achtsamkeit - Definition, Entstehungsgeschichte und Gesundheitsvorteile
Körper und Sinne - Anker zur Gegenwart und Hauptwerkzeug des Waldbadens
Denken versus Wahrnehmen - neurowissenschaftliche Techniken, Stressreduktion im Wald
„Beginners mind“ - mit Achtsamkeit zu gesteigerter Neugierde und kreativer Verspieltheit im Wald
Achtsames Leben - formelle und informelle Übungen für den Alltag
Waldbaden Theorie - Struktur und Aufbau einer Waldbaden Führung, die Aufgabe(n) als Waldbaden Experte
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung mit anschließender Reflexion

Modul 2: Grundlagen 2 zum Thema Wald und Waldgesundheit / Wohlfühlfaktor Wald
Mythos Wald - Welt der Wildnis, Heimat der Märchen und Biotop unserer Kultur
Geschichte des Waldes - die lange und wechselvolle Beziehung von Mensch und Wald
Ökosystem und Lebensraum Wald - mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen
Prägende Waldbaumarten
Wald (er)leben - vom richtigen und respektvollen Verhalten im Wald (caring for nature, caring for life)
Leben vom Wald - Essen aus dem Wald, Wohlfühlen mit natürlicher Nahrung 


Modul 3: Einführung in Ökopsychologie/ Waldbaden und Gesundheit / Naturverbundenheit in Theorie und Praxis
Ökopsychologie - Entstehungsgeschichte, Definition und Wirkungsmechanismen
Die Auswirkungen von Waldbaden auf das Nerven, -Hormon- und Immunsystem (PNI)
Naturverbundenheit - Übungen zur Förderung der eigenen Verbundenheit mit der Natur
Mensch als Beziehungswesen - Selbst, Andere, Natur
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, selbstständiges Vorbereiten und Anleiten einer Waldbaden Übung in der Kleingruppe

Modul 3: Einführung in Ökopsychologie / Waldbaden und Gesundheit/ Naturverbundenheit in Theorie und Praxis
Ökopsychologie - Entstehungsgeschichte, Definition und Wirkungsmechanismen
Psychoneuroimmunologie - Die Auswirkungen von Waldbaden auf das Nerven, -Hormon- und Immunsystem
Naturverbundenheit - Übungen zur Förderung der eigenen Verbundenheit mit der Natur
Mensch als Beziehungswesen - Selbst, Andere, Natur
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, selbstständiges Vorbereiten und Anleiten einer Waldbaden Übung in der Kleingruppe

Modul 4: Arbeiten mit Gruppen / Waldbaden in Theorie und Praxis
Arbeit mit Gruppen - Gruppendynamik
Council - Achtsame und respektvolle Kommunikation im Wald
Kommunikationstipps - gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Coaching und Fragetechniken zur Förderung „psychologischer Sicherheit“ in Gruppen
Waldbaden Theorie - Bestimmungskriterien und Identifikation eines geeigneten Waldabschnittes, Überwinden von Schwierigkeiten und Hindernissen während einer Führung, Tipps für fließende Übergänge zwischen einzelnen Übungen
Waldbaden Praxis - an beiden Nachmittagen selbstständiges Anleiten einer standardisierten Waldbaden
Führung in der Kleingruppe mit anschließender Feedback Sitzung im Council Stil

Modul 5: Grundlagen 2 zum Thema Wald und Waldgesundheit / Wohlfühlfaktor Wald
Was der Wald leistet - Nutzfunktion, Schutzfunktion, Wohlfahrt, Erholung
Wald als Gesundheitszentrum - Grüne Lunge
Heilkunde aus dem Wald - Bäume und Waldpflanzen für medizinische Zwecke
Heilsame Zubereitungen - aus Rinden und Hölzern, Blättern und Blüten, Früchten und Harzen
Heilung im Wald - wie unser Immunsystem mit den Bäumen kommuniziert
Biophilie, Biophilia-Effekt - jeder Mensch braucht eine grüne Umgebung
Salutogenese, Stressmanagement in der Natur - Natur erdet und beruhigt (self caring)
Silvotherapie - von der besonderen Kraft der Bäume
Waldmedizin (Forest Medicine), Waldbaden (Shinrin Yoku) - Waldbesuche gehören zu einem guten Lebensstil

Modul 6: Vermarktung von Waldbaden / Waldbaden in Theorie und Praxis
Nachbesprechung der ersten Hausarbeit - selbständiges Anleiten einer gesamten Waldbaden Führung
Waldbaden anbieten - Positionierung, Marketing, Werbung und Preisstrukturierung
Arbeiten mit Spezialgruppen - Tourismus, Schulen, Gesundheitswesen, Senioren
Waldbaden Theorie - Kriterien zum selbstständigen Entwickeln von Waldbaden Übungen, Unterschiede zwischen Waldbaden und Waldtherapie
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, spezielle Übungen für alle 4 Naturelemente (Wasser, Feuer, Erde, Luft)
Persönliche Zielsetzung - Übungen zur konstanten Selbstpraxis & Weiterbildung als Waldbaden Experte

Modul 7: Waldbaden - Schriftliche und Praktische Prüfung
Schriftliche Prüfung ca. 1 Stunde
Schriftliche Dokumentation einer Waldbaden-Führung
Praktische Prüfung - Präsentation der dokumentierten Waldbaden-Führung (ca. 20 Minuten pro Teilnehmer*in)

Wichtig: Bei der Zusatzqualifikation „Waldbaden“ handelt es sich weder um eine therapeutische noch um eine medizinische Ausbildung, auch nicht um eine Coaching-Ausbildung.

Zwischen den Modulen ist Hausarbeit notwendig:
Achtsamkeitsübungen im Alltag
Selbstreflexion
Naturverbindungsübungen mit regelmäßigen Journal-Einträgen in Bezug auf Erfahrungen & Fortschritte
Ausarbeitung und Durchführung von zwei selbst organisierten Waldbaden-Führungen
Literaturstudium

Die Referenten
Karin Greiner
Die Diplom-Biologin, Dozentin für Kräuterpädagogik, Autorin, langjährige Pflanzenexpertin beim Bayerischen Rundfunk und Hobbyköchin beschreibt sich selbst als
pflanzenverliebt, pflanzenbegeistert, pflanzenverrückt.
Weil sie ihr Wissen über Pflanzen und Natur als Geschenk betrachtet, ist dessen Weitergabe für sie mehr als Verpflichtung. Als Biologin hat sie einen besonderen Blick auf die Zusammenhänge zwischen der Natur, dem Wald, den Bäumen und den Pflanzen und uns Menschen.
www.pflanzenlust.de

Martin Kiem
Der Arbeits- und Organisationspsychologe arbeitete als Coach und Psychologe in Sydney, Australien, mit weltweit agierenden Unternehmen. Er besitzt internationale Zusatzausbildungen in Biofeedback, Ernährungs-Coaching, Positives Neuroplastizitäts-Training und Permakultur-Design. Seit über zehn Jahren lehrt er Meditation und Achtsamkeit.
Martin Kiem ist ausgebildeter Führer für Natur- und Waldtherapie und arbeitet zusammen mit der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Paracelsus
Medizinischen Privatuniversität, der Ärztegesellschaft für Präventivmedizin und klassische Naturheilverfahren und dem Kneippärztebund e.V.
https://www.martin-kiem.com/

Kurstermine 13

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Mittwoch, 17. April 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    1 Mittwoch 17. April 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 2
    • Donnerstag, 18. April 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    2 Donnerstag 18. April 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 3
    • Freitag, 19. April 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    3 Freitag 19. April 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 4
    • Samstag, 20. April 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    4 Samstag 20. April 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 5
    • Samstag, 25. Mai 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    5 Samstag 25. Mai 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 6
    • Sonntag, 26. Mai 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    6 Sonntag 26. Mai 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
  • 6 vergangene Termine
    • 7
    • Samstag, 06. Juli 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    7 Samstag 06. Juli 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 8
    • Sonntag, 07. Juli 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    8 Sonntag 07. Juli 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 9
    • Samstag, 21. September 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    9 Samstag 21. September 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 10
    • Sonntag, 22. September 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    10 Sonntag 22. September 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 11
    • Montag, 23. September 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    11 Montag 23. September 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 12
    • Dienstag, 24. September 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    12 Dienstag 24. September 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    • 13
    • Samstag, 19. Oktober 2024
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    13 Samstag 19. Oktober 2024 09:00 – 17:00 Uhr Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)

Wald tut gut!
Zertifikatslehrgang zur/zum Kursleiter:in "Waldbaden"

Die modular aufgebaute Zusatzqualifikation „Waldbaden“ befähigt Sie, Menschen anzuleiten, die Waldnatur mit allen Sinnen in sich aufzunehmen, im Wald wieder zu sich zu finden und Kraft zu tanken. Sie vermitteln das Waldbaden als gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahme.
Der Lehrgang besteht aus sieben Modulen:

Modul 1: Grundlagen der Achtsamkeitslehre / Waldbaden in Theorie und Praxis
Achtsamkeit - Definition, Entstehungsgeschichte und Gesundheitsvorteile
Körper und Sinne - Anker zur Gegenwart und Hauptwerkzeug des Waldbadens
Denken versus Wahrnehmen - neurowissenschaftliche Techniken, Stressreduktion im Wald
„Beginners mind“ - mit Achtsamkeit zu gesteigerter Neugierde und kreativer Verspieltheit im Wald
Achtsames Leben - formelle und informelle Übungen für den Alltag
Waldbaden Theorie - Struktur und Aufbau einer Waldbaden Führung, die Aufgabe(n) als Waldbaden Experte
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung mit anschließender Reflexion

Modul 2: Grundlagen 2 zum Thema Wald und Waldgesundheit / Wohlfühlfaktor Wald
Mythos Wald - Welt der Wildnis, Heimat der Märchen und Biotop unserer Kultur
Geschichte des Waldes - die lange und wechselvolle Beziehung von Mensch und Wald
Ökosystem und Lebensraum Wald - mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen
Prägende Waldbaumarten
Wald (er)leben - vom richtigen und respektvollen Verhalten im Wald (caring for nature, caring for life)
Leben vom Wald - Essen aus dem Wald, Wohlfühlen mit natürlicher Nahrung 


Modul 3: Einführung in Ökopsychologie/ Waldbaden und Gesundheit / Naturverbundenheit in Theorie und Praxis
Ökopsychologie - Entstehungsgeschichte, Definition und Wirkungsmechanismen
Die Auswirkungen von Waldbaden auf das Nerven, -Hormon- und Immunsystem (PNI)
Naturverbundenheit - Übungen zur Förderung der eigenen Verbundenheit mit der Natur
Mensch als Beziehungswesen - Selbst, Andere, Natur
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, selbstständiges Vorbereiten und Anleiten einer Waldbaden Übung in der Kleingruppe

Modul 3: Einführung in Ökopsychologie / Waldbaden und Gesundheit/ Naturverbundenheit in Theorie und Praxis
Ökopsychologie - Entstehungsgeschichte, Definition und Wirkungsmechanismen
Psychoneuroimmunologie - Die Auswirkungen von Waldbaden auf das Nerven, -Hormon- und Immunsystem
Naturverbundenheit - Übungen zur Förderung der eigenen Verbundenheit mit der Natur
Mensch als Beziehungswesen - Selbst, Andere, Natur
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, selbstständiges Vorbereiten und Anleiten einer Waldbaden Übung in der Kleingruppe

Modul 4: Arbeiten mit Gruppen / Waldbaden in Theorie und Praxis
Arbeit mit Gruppen - Gruppendynamik
Council - Achtsame und respektvolle Kommunikation im Wald
Kommunikationstipps - gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Coaching und Fragetechniken zur Förderung „psychologischer Sicherheit“ in Gruppen
Waldbaden Theorie - Bestimmungskriterien und Identifikation eines geeigneten Waldabschnittes, Überwinden von Schwierigkeiten und Hindernissen während einer Führung, Tipps für fließende Übergänge zwischen einzelnen Übungen
Waldbaden Praxis - an beiden Nachmittagen selbstständiges Anleiten einer standardisierten Waldbaden
Führung in der Kleingruppe mit anschließender Feedback Sitzung im Council Stil

Modul 5: Grundlagen 2 zum Thema Wald und Waldgesundheit / Wohlfühlfaktor Wald
Was der Wald leistet - Nutzfunktion, Schutzfunktion, Wohlfahrt, Erholung
Wald als Gesundheitszentrum - Grüne Lunge
Heilkunde aus dem Wald - Bäume und Waldpflanzen für medizinische Zwecke
Heilsame Zubereitungen - aus Rinden und Hölzern, Blättern und Blüten, Früchten und Harzen
Heilung im Wald - wie unser Immunsystem mit den Bäumen kommuniziert
Biophilie, Biophilia-Effekt - jeder Mensch braucht eine grüne Umgebung
Salutogenese, Stressmanagement in der Natur - Natur erdet und beruhigt (self caring)
Silvotherapie - von der besonderen Kraft der Bäume
Waldmedizin (Forest Medicine), Waldbaden (Shinrin Yoku) - Waldbesuche gehören zu einem guten Lebensstil

Modul 6: Vermarktung von Waldbaden / Waldbaden in Theorie und Praxis
Nachbesprechung der ersten Hausarbeit - selbständiges Anleiten einer gesamten Waldbaden Führung
Waldbaden anbieten - Positionierung, Marketing, Werbung und Preisstrukturierung
Arbeiten mit Spezialgruppen - Tourismus, Schulen, Gesundheitswesen, Senioren
Waldbaden Theorie - Kriterien zum selbstständigen Entwickeln von Waldbaden Übungen, Unterschiede zwischen Waldbaden und Waldtherapie
Waldbaden Praxis - erleben einer standardisierten Waldbaden Führung, spezielle Übungen für alle 4 Naturelemente (Wasser, Feuer, Erde, Luft)
Persönliche Zielsetzung - Übungen zur konstanten Selbstpraxis & Weiterbildung als Waldbaden Experte

Modul 7: Waldbaden - Schriftliche und Praktische Prüfung
Schriftliche Prüfung ca. 1 Stunde
Schriftliche Dokumentation einer Waldbaden-Führung
Praktische Prüfung - Präsentation der dokumentierten Waldbaden-Führung (ca. 20 Minuten pro Teilnehmer*in)

Wichtig: Bei der Zusatzqualifikation „Waldbaden“ handelt es sich weder um eine therapeutische noch um eine medizinische Ausbildung, auch nicht um eine Coaching-Ausbildung.

Zwischen den Modulen ist Hausarbeit notwendig:
Achtsamkeitsübungen im Alltag
Selbstreflexion
Naturverbindungsübungen mit regelmäßigen Journal-Einträgen in Bezug auf Erfahrungen & Fortschritte
Ausarbeitung und Durchführung von zwei selbst organisierten Waldbaden-Führungen
Literaturstudium

Die Referenten
Karin Greiner
Die Diplom-Biologin, Dozentin für Kräuterpädagogik, Autorin, langjährige Pflanzenexpertin beim Bayerischen Rundfunk und Hobbyköchin beschreibt sich selbst als
pflanzenverliebt, pflanzenbegeistert, pflanzenverrückt.
Weil sie ihr Wissen über Pflanzen und Natur als Geschenk betrachtet, ist dessen Weitergabe für sie mehr als Verpflichtung. Als Biologin hat sie einen besonderen Blick auf die Zusammenhänge zwischen der Natur, dem Wald, den Bäumen und den Pflanzen und uns Menschen.
www.pflanzenlust.de

Martin Kiem
Der Arbeits- und Organisationspsychologe arbeitete als Coach und Psychologe in Sydney, Australien, mit weltweit agierenden Unternehmen. Er besitzt internationale Zusatzausbildungen in Biofeedback, Ernährungs-Coaching, Positives Neuroplastizitäts-Training und Permakultur-Design. Seit über zehn Jahren lehrt er Meditation und Achtsamkeit.
Martin Kiem ist ausgebildeter Führer für Natur- und Waldtherapie und arbeitet zusammen mit der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Paracelsus
Medizinischen Privatuniversität, der Ärztegesellschaft für Präventivmedizin und klassische Naturheilverfahren und dem Kneippärztebund e.V.
https://www.martin-kiem.com/
  • Gebühr
    1.520,00 €
    keine Ermäßigung, inkl. Schulungsmaterial
  • Kursnummer: 241-210049
  • Start
    Mi. 17.04.2024
    09:00 Uhr
    Ende
    Sa. 19.10.2024
    17:00 Uhr
  • Termine für die Ausbildung: Modul 1 und 2 (Martin Kiem): Mi. - Sa.,17.4. bis 20.4.2024 Modul 3 (Karin Greiner): Sa./So., 25./26.5.2024 Modul 4 (Karin Greiner): Sa./So., 6./7.7.2024 Modul 5 und 6 (Martin Kiem): Sa. - Di., 21.9. - 24.9.2024 Prüfung: Sa., 19.10.2024
    13 x Termine
    Außenstelle: Sinzing
    Sinzing, Walderlebniszentrum (Rieglinger Höhe 1)
    93161 Sinzing
22.06.24 01:50:02